Buchbesprechung – die Bank gewinnt immer

Eine Rezension von Prof. Dr. Franz Schneider, Saarbücken

Gerhard Schick schreibt dieses Buch aus der Perspektive des ehemaligen Bundestagsabgeordneten und kundigen Finanzexperten mit 13 Jahren parlamentarischer Erfahrung. Er schreibt es als engagierter Vorsitzenden der Bürgerbewegung „Finanzwende“. Sachkunde und Engagement für die „gute“ demokratische Sache kennzeichnen den gesamten Text.

Der Autor hat sich der Aufgabe verschrieben, die mit unvorstellbarer krimineller Energie arbeitenden Finanzmärkte wieder in die Schranken zu weisen. Und er weiß, dass er sich mit den Mächtigsten anlegt: den Banken, Fonds, Versicherungen, großen Unternehmen. Der Staat hat erst gar nicht diesen Mumm. Sein Interventionsschema ist immer das gleiche. Wenn die Hütte brennt, löscht er den Brand mit Millardensummen. Die Brandstifter ziehen sich für eine Weile zurück. Boni und Dividenden fließen weiterhin. Und schon nach kurzer Zeit kriechen sie wieder hervor und lenken von Neuem Gelder in kriminelle und hochriskante Aktiväten. Die Schwächsten, auch kleine Unternehmen, bleiben auf der Strecke.

„Buchbesprechung – die Bank gewinnt immer“ weiterlesen