Kaiserslautern setzt ein Signal für die atomare Abrüstung

Als eine von weltweit 300 Städten des internationalen Netzwerkes für ein Verbot von Atomwaffen hat die Stadt Kaiserslautern am 8. Juli mit dem Hissen der grün-weißen Aktionsflagge des Bündnisses vor dem Rathaus ein deutliches Zeichen gegen Atomwaffen gesetzt.

Stadtbürgermeisterin Beate Kimmel vor dem Rathaus in Kaiserslautern zusammen mit engagierten Menschen der Kampagne Stopp Air Base Ramstein.

Die Kulturwerkstatt hatte bereits über die Initiativen für die Befreiung von Atomwaffen berichtet.
http://dahemm.de/gedanken-zur-nuklearen-teilhabe-deutschlands/

Corona-Zeitgeist – ein Leserbrief

“Meine Frau und ich sind beide zweimal geimpft. Sie hat ihren QR-Code bekommen, ich obwohl als Achtzigjähriger einen Monat vorher dran, habe noch keinen. Sie ist zur Zeit in einer Klinik hier in der Südpfalz. Besuche sind möglich, einmal in der Woche 30 Minuten, und es muss immer dieselbe Person kommen. Ich rief in der Klinik an, um einen Termin zu bekommen. Man gab mir einen für letzten Freitagnachmittag. Ich wies darauf hin, dass wir beide zweimal geimpft seien. Das sei unerheblich, ich brauche einen Test vom Besuchstag. Hier in der Gemeinde gibt es zwar Tests, aber nicht am Freitag. In einer 10km entfernten Gemeinde bekam ich einen Termin. Dazu musste ich die gewünschte Zeit auf dem PC anklicken. Einige Zeit später bekam ich die Bestätigung mit einem QR-Code. Getestet wurde nur am Vormittag, mein Besuchstermin lag am Nachmittag. Der Testort lag zwar auf meiner Strecke zur Klinik, aber statt 10 km wurden daraus 30km.”

“In der Klinik angekommen wurde meine Temperatur gemessen, dann durfte ich zu meiner Frau. Sie saß im großen Vorraum am Ende eines langen Tisches, in dessen Mitte ein Plexiglasscheibe angebracht war. Wir saßen dann jeder in einer Entfernung von etwa 1,50 m zur Plexiglasscheibe. Davor stand “Bitte Maske tragen”. Ein klarer Fall von Irresein, aber ich war ja auch in einer Nervenklinik. Der Lateiner spräche hier wohl von “genius loci”.”

Ein zusätzliche Information aus dem Landkreis Merzig-Wadern (Corona Tagesupdate für Beckingen). Aktuell ist in Beckingen niemand mit Corona infiziert oder erkrankt. Der Landkreis Merzig Wadern gibt in seinem Tagesupdate vom 18.07.2021 die Anzahl der infizierten Personen für Beckingen mit Null (0) an. (https://www.merzig-wadern.de/).

Künstler in der Corona-Zeit – die Band “Nur”

“Es gibt in der Bevölkerung spürbar eine Sehnsucht nach musikalisch-künstlerischer Aufarbeitung der Coronakrise, nach Liedern, die die Nöte der Menschen widerspiegeln, ihren Protest artikulieren, ihnen Mut machen. Jede Bewegung — man denke etwa an „68“ — hatte einen Soundtrack, hatte Lieder, die den Protest widerspiegelten und zugleich anheizten. Und es gibt eine gute Nachricht: Diese neuen Künstler und Lieder — sie sind da.”, zitiert aus Rubikon, (https://www.rubikon.news/artikel/die-neue-widerstandskultur)

Zum vorgestellten Titel der Band “Nur”, schreibt Rubikon weiter: “Man redet sich die Zustände in diesem Land gern schön, indem man das Gesamtbild in Einzelteile zerlegt und dann sagt: „So schlimm ist es ja gar nicht.“ Die Maske beim Anstehen vor dem Laden, kurz vorher zum Test, und die Impfung … na ja, es ist unwahrscheinlich, dass gerade ich von den Nebenwirkungen betroffen bin, und dann ist wenigstens Ruhe … Die Band „Nur“ hat sich hierfür ein Video von Hans-Jörg Karrenbrock zum Vorbild genommen. Einen Ausblick auf das Ende des Wahnsinns gibt es auch.”

Video “Es ist doch nur”, von Hans-Jörg Karrenbrock

Video der Band “Nur” mit dem Titel: “Es ist doch nur”

Erinnerung an die Holocaust-Überlebende Esther Bejarano

Esther Bejarano musste im Mädchenorchester von Auschwitz spielen. Dennoch verlor sie nie die Liebe zur Musik. Zeitlebens kämpfte sie für Frieden und Menschlichkeit. Esther Bejarano wurde 96 Jahre alt.

Ester wurde am 15. Dezember 1924 in Saarlouis als Ester Loewy geboren und lebte in der Altstadt in Saarlouis und später in Saarbrücken und Ulm. Sie wurde 1941 nach Auschwitz deportiert und überlebte das Konzentrationslager.

Nach dem Krieg wurde sie Mitbegründerin und Vorsitzende des Auschwitzkomitees, Ehrenvorsitzende Der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN-BdA) und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für ihr Anliegen, besonders junge Menschen über den Nazi-Terror und den Rechtsextremismus aufzuklären.

Noch mit über 90 Jahren stand Esther Bejarano auf der Bühne – und sang! Gemeinsam mit der Band Microphone Mafia.

Corona – auf der Suche nach der Wahrheit Dokumentation (Teil 2)

Noch immer bestimmen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus unser Leben. Doch welche Strategien machen Sinn und wie handeln andere Länder? Wie berechtigt sind die Bedenken vor den Impf-Nebenwirkungen? Und macht es Sinn, Kinder zu impfen? Virologe Prof. Martin Haditsch trifft weltweit führende Wissenschaftler und kritische Ärzte und fragt konkret nach. (ServusTV.com | 14. Jul | 90 Min)

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28a3dbyxh1w11/

Corona – auf der Suche nach der Wahrheit Dokumentation (Teil 1)

Der Linzer Virologe Professor Martin Haditsch macht sich auf eine Reise um den Globus. Sein Ziel: führende Wissenschaftler, wie den Nobelpreisträger Michael Levitt zu treffen und aus erster Hand Antworten auf die drängenden Fragen zum Ausbruch und der Bekämpfung des Coronavirus zu bekommen. Das Ergebnis: exklusive Interviews, unbequeme Antworten, mit neuen Perspektiven auf die Pandemie und aktuelle Maßnahmen im Kampf gegen Corona. (ServusTV.com | 05. Mai | 90 Min)

https://www.servustv.com/allgemein/v/aa-27juub3a91w11/

Afrikanisches Trommeln und Tanz in der Kultgiesserei in Dudweiler

Afrikanisches Trommeln und Tanz, im Juli 2021, in der Kultgiesserei in Dudweiler

Mitte Juli 2021 waren wir von der Kulturwerkstatt Beckingen mit Arfrikanischem Tanz und Trommeln zu Gast in der wunderschönen Kultgiesserei in Dudweiler. Wir haben dort nette und herzliche Leute kennen gelernt, mit denen wir gerne in Kontakt bleiben werden.

Für den Publikumsverkehr hat die Kultgiesserei mit einem neuen Programmangebot wieder geöffnet. Besonders zu empfehlen, ist auch das leckere Essen, zum Beispiel der Flammkuchen nach eigenem Rezept. Das Programm und weitere Informationen findet man hier: https://www.kultgiesserei.de.

CDU-Friedenspolitik 2021

Atomwaffen – Aufrüstung – Auslandseinsätze, das sind die sicherheitspolitischen Eckpunkte des gemeinsamen Wahlprogramm von CDU/CSU zur Bundestagswahl, am 26. September 2021. Die größte deutsche Tageszeitung (FAZ) nimmt hier kein Blatt vor den Mund (siehe Bild oben).

Zitate aus dem Wahlprogramm der CDU/CSU:

„Das Modernisierungsjahrzehnt, mit dem wir Deutschland weltpolitikfähig machen, kann nur mit neuer außenpolitischer Stärke gelingen.“

„Wir stehen dafür, dass Deutschland sich entschlossen zur Fortsetzung seiner nuklearen Teilhabe innerhalb der NATO bekennt und die notwendigen Mittel dafür bereitstellt.“

„Wir bekennen uns explizit zum 2%-Ziel der NATO.“

„An Auslandseinsätzen werden wir uns immer dann mit Bündnispartnern beteiligen, wenn deutsche Sicherheitsinteressen gefährdet sind.“

Wer im Original nachlesen will:
https://www.csu.de/common/download/Regierungsprogramm.pdf

Nòòper Erlkönig

Ankündigung im Amtsblatt der Gemeinde Beckingen, Nr. 26/2021

Nòòper Erlkönig

Én der Nòòperschaft
hannich e Bunker stehn
Däm hann se de lyrische
Namen Erlkönig génn.
De Männer vom Arwedsdéinschd
hannen én de dreißijer Joahren gebaut
gént de Fransosen.

Ich sénn nét froh
mét meim Nòòper.
Er erénnert mich
an zouvill Elend, Angschd
ónn Dot ónn Hass.

Haut éss er nommò
óffgemotzt ónn rausgebotzt,
er strahlt wie én alten Zeiten,
wie e Kénich éwen,
médder Panzerkupp als Eisekroon.

Nur e Stéck Erénnerung wär er, saan se,
e Mahnmal,
datt so eppes wie dòmòls
nie meh pasiert.

Sénnder sicher,
sémmer sicher?

Gérard Carau, 4. Juli 2021
moselfränkisch / Beckingen