Keinen Euro für Krieg und Zerstörung! 

Bundesweiter Aktionstag der Friedensbewegung und Sozialproteste. Originaltext der Rede des russischen Außenministers Lawrow im UNO-Sicherheitsrat.

Unter dem Motto “Keinen Euro für Krieg und Zerstörung” hat die Friedensbewegung in mehreren Städten einen dezentralen Aktionstag am 1. Oktober organisiertIn zahlreichen Städten fanden auch Sozialproteste für “Heizung, Brot und Frieden” statt.

Waffenlieferungen, Aufrüstung und Kriege führen zu Zerstörung und wirtschaftlichem Niedergang. Die Proteste dagegen sind berechtigt und legitim. Und nur das Engagement sehr großer Kreise der Bevölkerung kann die Politik zum Einlenken zwingen. Dafür wirbt die Friedensbewegung. Die Zeit drängt.

„Keinen Euro für Krieg und Zerstörung! “ weiterlesen

Eskaliert die Lage in der Ukraine

Wenn man Meldungen aus Kiew, Brüssel, Washington und Moskau im Zusammenhang betrachtet, ist demnächst eine massive Eskalation der Kampfhandlungen in der Ukraine zu erwarten, die der Westen nach Kräften befeuert. Ein Beitrag der Internetsite Anti-Spiegel.ru von Thomas Röper

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St. Petersburg. Er lebt über 15 Jahre in Russland und spricht fließend Russisch. Die Schwerpunkte seiner medienkritischen Arbeit sind das (mediale) Russlandbild in Deutschland, Kritik an der Berichterstattung westlicher Medien im Allgemeinen und die Themen (Geo-)Politik und Wirtschaft.

Hier klicken um den Artikel zu lesen.