WRD-Doku: “War made easy – Wenn Amerikas Präsidenten lügen”

So unterschiedlich Amerikas Präsidenten in den vergangenen 50 Jahren auch waren: Sie waren in einem alle gleich: Sie alle waren wahre Könner in der Kunst der Lüge, wenn sie das eigene Land zu einem Krieg verführen wollten. Die WRD-Doku wurde von Sonntag auf Montag, 18.6.2012 von 02:00-02:45 Uhr vom ARD ausgestrahlt und ist in diesem Beitrag (unten) verlinkt.

Die “Gehirnwäsche mit Tradition” hat der amerikanische Wissenschaftler Norman Solomon erforscht, und die beiden Dokumentarfilmer Loretta Alper und Jeremy Earp haben diese Geschichte in einem wunderbar eindrucksvollen Film erzählt.

Der Film dokumentiert darüberhinaus, wie Reporter und Moderatoren zeitgleich die Sprache der Präsidenten übernahmen. Politik und Medien, das zeigt der Film, arbeiten Hand in Hand.

„WRD-Doku: “War made easy – Wenn Amerikas Präsidenten lügen”“ weiterlesen

Große amerikanische Philosophie der Gegenwart: „Der Schwanz ist zu klein!“

Eine Rezension des Filmes „Avatar. The way of water“ – von Dr. Nikolaus Götz

Auch „die Deutschen“ wissen seit März 2022, dass „wir“ in der Ukraine einen guten Krieg führen! Zu diesem großen, medial eingebläuten geostrategischen Denkansatz passt es, dass die Illusionsfabrik von Hollywood mit dem neustem Film von James Cameron nun den besseren, den richtigen amerikanischen Traum eines „Way of life“ in die deutschen Kinos gebracht hat: nämlich Avatar: The way of water (Teil 2) (1).

„Große amerikanische Philosophie der Gegenwart: „Der Schwanz ist zu klein!““ weiterlesen

Buchbesprechung: Putins Plan – Thomas Röper

Mit Europa und den USA endet die Welt nicht. Wie das westliche System sich gerade selbst zerstört und was Russland wirklich will.

In der Ukraine findet ein Stellvertreterkrieg zwischen dem Westen und Russland statt. Dabei geht es nicht um die Verteidigung der Ukraine, das Land ist „nur“ das bedauernswerte Opfer in dem offen ausgebrochenen Krieg der Systeme. Uns wird erzählt, der Westen verteidige dort Demokratie und Menschenrechte. Aber wie steht es im Westen um Demokratie und Menschenrechte?

„Buchbesprechung: Putins Plan – Thomas Röper“ weiterlesen

Geburtstagsfest für Julian Assange

Solidarität in Berlin und überall auf der Welt, Zum 51. Geburtstag von Julian Assange. Zum Geburtstag jenes Journalisten, der seit Jahren in Haft ist, weil er Kriegsverbrechen der USA aufgedeckt hat, trafen sich Aktivisten und Künstler.

Eine Reihe Journalisten wie Dirk Pohlmann, Michael Sontheimer, Tomasz Kurianowicz (Berliner Zeitung) und viele Aktivisten und Künstler waren auf der Bühne in Berlin mit ihren Statements vertreten. Unter ihnen Uli Gellermann, der die Essenz der Bewegung so zusammenfasste: „Ins Gefängnis gehört nicht der mutige Mann, der die Verbrechen der ‚Koalition der Willigen’ unter Führung der USA aufgedeckt hat. Ins Gefängnis gehören die Führer jener Staaten, die an der Zerbombung des Irak beteiligt waren, unter ihnen die Ukraine und auch Deutschland durch die Gewährung von Überflugrechten, Übernahme der Bewachung US-amerikanischer Stützpunkte durch einige tausend Bundeswehrsoldaten sowie Erlaubnis der Nutzung von Standorten für Kampfflugzeuge und Nachschub.”

Kampf & Kunst versteh´n sich gut – Solitaritätskonzert für Julian Assange.

Hier klicken um das Solidaritätskonzert anzusehen.

Warum Krieg und warum Ukraine?

Fragen zur globalen Strategie an den US-Berater, George Friedman

Warum Krieg und warum Ukraine? Mögliche Antworten findet man im Jahr 2015 beim Chicago Council on global Affairs und den Aussagen von George Friedman.

Hier wird aus dem Nähkästchen geplaudert…

US-Berater George Friedman 2015

Die Friedensinitiative Untere Saar kann noch Verstärkung gebrauchen.

Hier klicken, um Termine und Veranstaltungen anzuzeigen:
https://dahemm.de/events/event/